Eine Infektion des Zentralennervensystems ist keine schöne Sache und bei Ratten ist es oft schwer erst einmal die genaue Erkankung zu erkennen. Bei einer solchen Infektion ist es sehr wichtig, dass man schnell mit der Behandlung anfängt, nur so ist die Chance auf Heilung gegeben.

Symptome (hier bei muss gesagt werden, dass diese nicht alle auf einmal vorhanden waren, aber es soll einfach eine Übersicht sein)

  • stuppiges Fell
  • schneller Gewichtsverlust
  • Flankenatmung (wahrscheinlich durch einen Infekt der Atemwege, was bei einem angegriffenen Immunsystem schnell einmal passieren kann)
  • rotes Sekret (Nasenbluten ähnlich)
  • Lähmung der Hinterbeine
  • lustlos
  • Krampfanfälle
  • kurze Zeit Futterverweigerung
  • Blasenentzündung

Tag 1Mittwoch

Da am Anfang „nur“ struppiges Fell, Gewichtsverlust, schwere Atmung, rotes Sekret, Lähmung der Hinterbeine und  lustlosigkeit vorhanden, so dass die Tierärztin sich anfänglich für die Behandlung mit Baytril und Infusion entschied.

Mittwoch fuhr ich später nochmals zum Tierarzt, als sich Luna’s Zustand enorm verschlechtert hatte. Sie bewegte sich nicht mehr viel und auch ihre Reaktion auf Ansprache und Antippen war mehr als dürftig.

Behandlung :

  • nochmals eine Infusion

Zusätzlich wurde ein Urintest gemacht, der Blut im Urin aufwies. Somit kam auch noch eine Blasenentzündung dazu.

Zuhause machte ich dann folgendes :

  • ich stellte sie mit genug Abstand vor den Ofen, so dass sie es schön warm hatte
  • ich bot ihr etwas Bananengematschtes an, den sie dann auch in kleinen Mengen annahm. Alles andere, auch die Pulver vom Tierarzt wollte sie nicht fressen und mir war es in diesem Moment einfach nur wichtig, dass sie etwas zu sich nahm.

Tag 2 – Donnerstag

Die Nacht hatten wir zum Glück schon einmal überstanden, trotzdem war noch nicht alles vorbei.  Nachdem sie dann auch wieder gut gefressen hatte kam der nächste Schlag, es war sichtbar Blut auf dem Handtuch zu sehen.  Desweiteren bekam sie an diesem Tag auch ihren ersten Krampfanfall. Sie lag auf der Seite, die Augen halb geschlossen, das Pfötchen was oben lag zuckte und sie reagierte nicht. So etws hatte ich noch nie erlebt und ich dachte wirklich sie würde mir nun vor den Augen wegsterben, ohne das ich etwas tun konnte.
So schnell es ging fuhren wir wieder zum Tierarzt.

Beim Arzt sah es so aus

  • Wir haben Chloromycetin palmitat mitbekommen

3. und 4. Tag – Freitag und Samstag

Das Wochenende bekam sie 3x am Tag das Chloromycetin palmitat von mir und es war ein ständiges auf und ab. Mal ging es ihr wieder super, das andere Mal lag sie wieder nur herum.

5. Tag – Sonntag

Die Hinterbeine belastet sie mittlerweile schon mehr. Auch sonst macht sie schon einen besseren Eindruck als vorher, auch wenn sie immer noch diese Phasen hat, wo sie nur herum liegt.

Die Symptome haben sich auf folgende reduziert :

  • Blut im Urin (wenig)
  • Flankenatmung + Atemgeräuche
  • noch leichte Lähmungserscheinungen der Hinterbeine
  • schlappheit

6. Tag – Montag

Heute holten wir eine weitere Ladung Chloromycetin palmitat, da sich Luna’s Zustand merklich verbessert hat, aber noch nicht super ist.

8. Tag – Mittwoch

Wir waren noch einmal beim Tierarzt gewesen, Luna’s Atmung hatte sich wieder total verschlechtert, man sah richtig, dass sie kaum Luft bekam.  Außerdem war ich mir nicht sicher, woher das Blut an ihrem Ohr kam, so dass ich das noch einmal abklären lassen wollte.

Beim Tierarzt angekommen stellte sich raus, dass sie wieder eine Blasenentzündung hatte, zusätzlich dazu nun auch noch eine Lungen- und Mittelohrentzündung.

Für uns war klar, sie sollte noch ein letztes Mittel bekommen, wenn dieses nicht anschlägt, würden wir aufgeben und sie erlösen lassen.

9. Tag – Donnerstag

Ich hatte gehofft, dass es wieder werden würde, aber ihre Atmung war immer noch so schlecht und sie bekam auch wieder einen Anfall.

Im Großen und ganzen war ihr Zustand so schlecht, dass wir nur noch eine Möglichkeit hatten und diese war sie zu erlösen 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite