Auch wenn viele es nicht verstehen, wieso 2 Ratten nicht ausreichen, für uns war klar, dass mindestens noch 2 einziehen sollten.
Der Gedanke dahinter :
Laila und Shila sind schon etwas älter, wenn eine der beiden sterben würde, dann würde die andere alleine sitzen. Da Ratten auch sehr trauern und sogar einen Schock erleiden können, ist eine Vergessellschaftung in diesem Zustand meistens viel schwerer, als wenn man das vorher in Angriff nimmt.

So fragte ich im Forum nach, ob nicht irgendwo ein paar arme Näschen sitzen, die ein Zuhause suchen und siehe da, ich bekam eine Antwort…

Obwohl ich die 3 noch nicht gesehen hatte und nicht viel wusste, so sagte mir mein Gefühl, dass es die 3 sein sollten und keine anderen.

Nach langem Warten auf die 3 süßen war es dann heute endlich so weit…
Dagmar kam weit gefahren, um sie uns vorbei zu bringen und es war ein toller Moment, die 3 waren mit die hübschesten Ratten, die ich kenne und hatten direkt einen Platz in meinem Herzen.

Wir unterhielten uns noch eine ganze Weile mit Dagmar, bis wir dann dazu kamen, das vertragliche zu machen. Mit meiner Unterschrift war es dann fest, die 3 würden bei uns bleiben 😀

Luna ist das Mädel in der 3er Gruppe und ein Albino. Sie schien mal eine Punker Ratte gewesen zu sein, die bis sie einige Zeit im Tierheim saß, total Körperbezogen war.

Brain ist zart creme-weiß und wurde zusammen mit seinem Bruder Pinky im Tierheim geboren, wo sie nun einige Monate saßen.

Pinky unterscheidet sich kaum von seinem Bruder, außer, dass er auf dem einen Augen eine Trübung hat. Man merkt, dass er sehr schlecht bis gar nichts sieht, weil er etwas Schreckhaft reagiert, wenn man ihn von dieser Seite anfassen möchte..Auch pendelt er teilweise richtig mit dem Kopf…Aber für uns ist das kein Problem und für ihn auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite